Startseite

„Betet mit mir! – Aktion wandernde Osterkerze“ im Pastoralverbund Letmathe

Foto: Jaspers

 

 

 

 

 

 

In den Tagen nach Ostern wird eine große Osterkerze im Pastoralverbund Letmathe von Ort zu Ort weitergereicht. In allen Wochen des Jahres bis Ostern 2020 sind Familien, Haus- und Freundeskreise, Vereine und Verbände, Einrichtungen und Gruppen aller Art eingeladen, sich zum gemeinsamen Gebet an der Osterkerze zu treffen.

In  der Liturgie der Osternacht steht die Osterkerze im Mittelpunkt. Sie wird an einem gesegneten Feuer vor der Kirche entzündet und in die dunkle Kirche zum Osterleuchter am Taufstein getragen. Feierlich wird sie dort besungen, denn sie symbolisiert den auferstandenen Christus, der von den Toten auferstanden ist. Er hat die Menschen eingeladen, seine frohe Botschaft als Licht und Heil für das persönliche Leben zu entdecken und die Welt barmherziger und friedlicher zu gestalten. Er ist nach eigenen Worten dort präsent, wo Menschen in seinem Namen versammelt sind.

Eine Woche lang bleibt die Kerze an einem Ort und die Gruppe kann sich überlegen, wie oft sie sich trifft und wie sie das Gebetstreffen und Zusammensein an der Kerze gestaltet. Das Treffen soll auch der ungezwungenen Begegnung dienen und kann einen gemütlichen Rahmen finden. Die Kerze darf die ganze Woche lang -mitten in der Lebenswelt der Gruppe, in Privathäusern und Einrichtungen-  ihren Standort finden. Sie kann auch zu Familienfeiern, Jubiläen etc. „zu Gast“ sein.

Mit der Osterkerze werden Gebete und Liedvorschläge übergeben. Am Ende der Woche gestaltet jede Gruppe die Kerze durch ein kleines Wachssymbol, das sie selbst entwirft, erstellt und irgendwo auf die Kerze auflegt. Dafür sind Wachsplatten beigelegt. So kann übers Jahr eine lange „Gebetskette“ von Menschen entstehen, die aufeinander zugegangen sind und den Mut hatten, miteinander zu beten und den anderen Zeit zu schenken, „Hauskirche“ zu sein, wie es in der Urkirche selbstverständlich war. Missionarische Christen werden gesucht, die andere zum Gebet einladen, und viele andere, die sich einladen lassen!

Interessierte melden sich und ihre Familie, Gruppe oder Einrichtung im Pastoralverbundsbüro (Tel. 02374/2283) an und vereinbaren eine Woche. Sie erfahren dort, wer Ihnen die Kerze bringt und an wen sie weitergereicht wird.