© Besim Mazhiqi

Corona-Regeln

Corona-Regeln für Besuchende von Mess - und Wortgottesdienstfeiern ab dem 05.04.2022 im Pastoralverbund Letmathe:

Auf Grundlage des neuen Infektionsschutzgesetzes des Bundes hat das Land Nordrhein-Westfalen mit Wirkung vom 3. April 2022 die Coronaschutzverordnungen angepasst. Vorbehaltlich weiterer Maßnahmen in sogenannten „Hotspots“ (vgl. § 28a Abs. 8 IfSG) werden nur in wenigen Bereichen niedrigschwellige Schutzmaßnahmen (vgl. § 28a Abs. 7 IfSG) angeordnet.

 

Mit Blick auf die angepasste Coronaschutzverordnung des Landes und den daraus vom Bistum Paderborn abgeleiteten Corona-Regelungen für Gottesdienstbesuche, gelten ab sofort folgende Regelungen für den Besuch von Mess- und Wortgottes-dienstfeiern im Pastoralverbund Letmathe:

  • Gottesdienste unterliegen keinen Teilnehmerbeschränkungen mehr.
  • Die Sperrung von Sitzbänken in den Kirchenräumen wird aufgehoben.
  • Während der gesamten Dauer der Gottesdienste ist weiterhin eine Maske zu tragen (Hausrecht).
  • Chöre und Kantoren singen ohne Maske, halten aber Abstände ein.
  • Kommunionspendende desinfizieren sich die Hände und tragen eine Maske bevor die Kommunion dargereicht wird.
  • Zum Empfang der Kommunion können die Gläubigen wieder nach vorne kommen.
  • Der Empfang der Mundkommunion ist grundsätzlich wieder möglich, diese ist jedoch separat zu spenden am Ende der Kommunionausteilung.
  • Der Friedensgruß wird weiterhin kontaktlos stattfinden.
  • Die Weihwasserbecken werden, beginnend mit der Osternacht, wieder befüllt werden.

Die generelle Empfehlung, die sogenannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Maske) möglichst umfassend in allen Lebensbereichen eigenverantwortlich zu beachten (vgl. § 2 Abs. 1 CoronaSchVO NRW), hat weiterhin Bestand.