Licht für die Nacht

18. März 2022
Angesichts der unsäglichen Not der Menschen in und aus der Ukraine sowie vieler Menschen in Russland und anderswo, lädt die Schönstattbewegung Frauen und Mütter ihre Mitglieder und alle Interessierten zur Gebetsinitiative für die vom Krieg betroffenen Menschen ein.

„Gerade wir als Mütter wissen, wie wichtig für unsere Kinder die Zeit am Abend ist, der Übergang zwischen dem Ende des Tages und der beginnenden Nacht“, sagt Claudia Brehm, Mitarbeiterin an der Zentrale der Gemeinschaft. „Wir kennen die Ängste, die da stärker als sonst hochkommen, die ‚philosophischen‘ Fragen, die gestellt werden und auf Antwort hoffen, das Angewiesen-Sein unserer Kinder auf einen stresslosen Rückblick und einen vertrauensvollen Vorausblick.“

Deshalb lädt die Gemeinschaft zum Gebet ein für Mütter mit ihren Kindern, die in Bombenkellern oder kalten Wohnungen ausharren, für Mütter, die mit ihren Kindern auf der Flucht sind und für diejenigen, die irgendwo in der Fremde angekommen sind. Für sie ist diese Übergangszeit am Abend besonders herausfordernd. „Wir möchten sie durch unser solidarisches An-sie-Denken und durch unser Gebet im Rahmen der Initiative ‚Licht für die Nacht‘ unterstützen“, so Claudia Brehm.

Der Vorschlag

Wer mitmachen möchte ist eingeladen zwischen 19.30 Uhr und 21.00 Uhr (Zubettgeh-Zeit der Kinder) eine Kerze aufzustellen (ans Fenster, ins Hausheiligtum, auf den Küchentisch …) und kleine, kurze Stoßgebete für diese Mütter mit ihren Kindern und in deren Anliegen für Ehemänner, Väter und Brüder zu beten. Dafür gibt es auf einem Flyer auch kleine Gebetsanregungen. „Denken wir auch an die russischen Mütter, die voll Sorge auf ihr Land blicken, die die bohrenden Fragen ihrer Kinder beantworten müssen, deren Ehemänner und/oder Söhne in den Krieg gezogen sind“, so Claudia Brehm weiter. „Und beten wir darum, die Wege erkennen und gehen zu können, die das Ende dieses Krieges herbeiführen.“

Download Flyer

Der Text und die Bilder sind entnommen: Schönstatt – Schönstattbewegung Frauen und Mütter lädt zur Gebetsinitiative „Licht für die Nacht“ ein (schoenstatt.de)