Zwei Nachmittage für kfd-Mitglieder

9. Mai 2022
Am 09. Mai und 13. Juni sind die Frauengemeinschaften St. Kilian und St. Josef jeweils um 15 Uhr ins Pfarrheim St. Kilian eingeladen.

Endlich ist es Frühling geworden und Corona ist zwar nicht besiegt, aber fast ein Teil unserer täglichen Normalität geworden, mit der wir  umzugehen haben. Nach den mehr als zwei Jahren vielfacher Isolation und Vereinsamung möchten wir Sie nun einladen, zu zwei Veranstaltungen ins Pfarrheim von St. Kilian (jeweils um 15 Uhr) zu kommen, die wir gemeinsam mit dem BildPunkt Letmathe durchführen wollen. Zum einen geht es um Austausch und gemeinsame Freude bei Kaffee und Kuchen. Zum anderen um interessante Themen, mit denen wir mit reicher Bebilderung bekanntgemacht werden.

Am 9. Mai vergleicht Peter Trotier bedeutende Orte der Bibel mit der heutigen Wirklichkeit in Israel und Jordanien. Welche Spuren hat das Wirken Jesu dort hinterlassen, wo er gelebt hat? Und welche Zeichen der Erinnerung an ihn haben gerade das 19. und 20. Jahrhundert im Heiligen Land geschaffen?

Am 13. Juni steht der deutsch-römische Bildhauer Wilhelm Achtermann im Mittelpunkt des Nachmittags. Der Münsteraner fand seinen Lebensmittelpunkt bei den Nazarenern in Rom. Hier schuf er sein bekanntestes Werk, eine Pietà für den Dom seiner Heimatstadt. Viele Nachbildungen davon sind in Westfalen und darüber hinaus verbreitet. Eine davon kam 1917 in die südliche Kapelle im Turmbereich des Kiliansdomes, die dann dem Gedenken der Opfer der beiden Weltkriege gewidmet wurden.