Ehemaliger Vikar verstorben

25. Juli 2022
Die Pfarrgemeinde St. Kilian Letmathe trauert um ihren ehemaligen Vikar H.H. Pastor Karl Tewes.

H.H. Pastor Karl Tewes ist im Alter von 87 Jahren in Paderborn verstorben. Gebürtig aus Niederntudorf bei Paderborn stammend wurde er am 22. Juli 1965 in Paderborn zum Priester geweiht. Zuvor hatte er Pädagogik studiert und war von 1956-59 als Volksschullehrer in Werdohl-Ütterligen tätig. Von 1971-75 war er dann als erster Vikar an St. Kilian tätig. Nach diesen Jahren wurde er Religionslehrer an den berufsbildenden Schulen in Schwerte und dort auch Seelsorger. Später war er dann in Bergheim und Bachum in der Nähe von Neheim tätig, bevor er 2005 in den Ruhestand ging. Im Nachruf des Pastoralverbundes Salzkotten heißt es in diesen Tagen: „Wer ihm begegnete, bemerkte sein Interesse an den Mitmenschen und seine Sorge für diejenigen, die Hilfe brauchten. Er war Seelsorger nicht nur mit Worten, sondern durch sein Tun und seinen unermüdlichen Einsatz. Seine fröhliche und liebenswürdige Art wird uns fehlen.“ Karl Tewes hat zeitlebens Kontakt zu Letmathe gehalten und war noch beim hundertjährigen Jubiläum des Domes 2017 einer der Ehrengäste. Viele werden ihn auch in Letmathe in guter Erinnerung behalten. Möge Gott ihn zum Ziel seines Irdischen Lebensweges gelangen lassen.

Karl Tewes findet am 29.7.2022, nach einem Requiem in der St. Matthäus-Kirche um 14 Uhr, seine letzte Ruhestätte in seinem Geburtsort Niederntudorf. RIP.